Welt-Frühgeborenen-Tag 2021


Welt-Frühgeborenen-Tag 2021

Mannheimer Unternehmen setzen gemeinsam mit der Selbsthilfegruppe Elternkreis Frühgeborene und kranke Neugeborene Mannheim e.V. ein Zeichen für die Allerkleinsten

 

Wie schon im vergangenen Jahr haben sich eine Vielzahl von Unternehmen bereit erklärt am 17.11.2021 ein Lichtzeichen für die Allerkleinsten zu setzen und beleuchten in der Nacht ihre Gebäude in Purpur. So leuchten in diesem Jahr die SAP-Arena, der Rosengarten, das Capitol, die Universitätsklinik Mannheim und das. Die MVV wird eine kostenfreie Leuchtanzeige zur Verfügung stellen, um

 

Damit schließen sie sich einer weltumspannenden Aktion an, die zum Ziel hat auf die besonderen Startbedingungen der Frühgeborenen hinzuweisen. Frühgeborene stellen die größte Kinderpatientengruppe dar.

 

Neben der für die ganze Familie äußerst belastenden ersten Monate, in denen die zu früh geborenen Kinder oft monatelang in der Klinik versorgt werden müssen, können körperliche und auch psychische Spätfolgen für die kleinen Kämpfer:innen wie auch für die Eltern zu einer emotionalen Belastung werden.

 

Der Elternkreis Frühgeborene und kranke Neugeborene Mannheim e.V. kümmert sich um die Bedürfnisse der Frühchen-Familien und zeigt Anlaufstellen auf. Darüber hinaus unterstützt die Elterninitiative die Kinderstation der Uniklinik Mannheim mit einer Vielzahl von Hilfsmitteln wie zum Beispiel mobilen Badewannen, Liegestühlen zum Känguruhen, MP3 Geräten für das Abspielen der Elternstimmen, Transport Inkubatoren für den Hubschrauber und - besonders hervorzuheben - finanziert der Verein die Musiktherapie für Frühgeborene auf der Intensivstation.

 

Warum ein Tag des Frühgeborenen?

Der Welt-Frühgeborenen-Tag möchte über Landesgrenzen hinweg Frühgeburt und ihre Folgen thematisieren. Deutschlandweit werden pro Jahr ca. 60.000 Kinder zu früh geboren. Demnach ist eines von zehn Neugeborenen ein Frühchen. Damit sind Frühgeborene die größte Kinderpatientengruppe Deutschlands. Dennoch werden Probleme und Risiken für die weitere Entwicklung dieser Kinder nicht in entsprechendem Maß wahrgenommen. Daher machen jährlich am 17. November in ganz Europa, Afrika, Amerika und Australien Elternvertreter auf die Belange von Frühgeboren und ihren Familien aufmerksam.

 

Warum der 17. November?

Beschlossen wurde dieses Datum auf dem von der EFCNI (European Foundation for the Care of Newborn Infants) initiierten ersten Europäischen Elterngruppentreffen am 18. November 2008 in Rom. Dieses Datum hat für einen der Stiftungsgründer der EFCNI eine ganz besondere Bedeutung. Nach dem Verlust von Drillingsfrühchen im Dezember 2006 wurde er am 17. November 2008 Vater einer gesund geborenen Tochter. Auf der Suche nach einem geeigneten Termin für den Preemie Day einigten sich die Elterngruppenvertreter daher schnell auf diesen bedeutsamen Tag, der nach all dem erfahrenen Leid sicher ein hoffnungsvoller und glücklicher Tag für die frisch gebackenen Eltern gewesen sein dürfte.

 

Die Mannheimer Regionalgruppe

Der Verein Elternkreis Frühgeborene und kranke Neugeborene Mannheim e.V. steht den Eltern mit einer Vielzahl von Hilfsangeboten von Anfang an zur Seite und unterstützt die Kinderklinik Mannheim mit innovativen Hilfsmitteln, die den kleinen Kämpfern den Start ins Leben erleichtern.

Neuigkeiten

April 2022
Ich war auf dem Kongress  „Geburtshilfe im Dialog“ im Mannheimer Rosengarten. Es gab viel zu sehen an innovativen Hilfsmitteln, wie zum Beispiel neue Trinkflaschen, Sauger, Traghilfen und Betten. Doch das Wichtigste für unseren Verein waren die vielen Kontakte, die ich dort knüpfen konnte. Vollgepackt mit Probepackungen für die Frühchen-Station und viel neuem Input ging es zurück an die Vereinsarbeit.


April 2022

Viele von euch wissen, wie schwer es ist, einen Termin in den UMM Ambulanzen der
Kinderklinik zu bekommen und die Wartezeit ist oftmals für die Kleinen viiiiiel zu lange. Aber die Vorfreude auf eine Belohnung macht das Warten leichter. Wir haben vor ein paar Tagen die Belohnungsboxen mit Süßigkeiten und kleinen Spielzeugen neu aufgefüllt.

März 2022

Sachspendenaufruf für  Kinderintensivstationen in der Ukraine. Die Nachrichten und Umstände in der Ukraine ließen uns keine Ruhe und so starteten wir  einen Sachspendenaufruf für die Kinderkliniken in der Ukraine. Durch die gute Vernetzung unserer Vorständin Julia Heffner wussten wir, was vor Ort genau gebraucht wird und konnten auf den sozialen Medien aktiv werden. Die Spendenbereitschaft war groß ...weiterlesen...

Jetzt Mitglied werden!
Unsere Mitglieder stärken und stützen nicht nur die Ziele des Elternkreises Frühgeborene und kranke Neugeborene Mannheim e.V. - vielmehr sind sie die Säulen, die unser aktives Handeln erst möglich machen. Jetzt aktiv werden.


Paypal-Spenden