Musiktherapie

Die besondere Wirkung der Musiktherapie wurde in der Vergangenheit mehrfach wissenschaftlich erforscht und von den unterschiedlichsten medizinischen Fachrichtungen als wirksam bestätigt. Insbesondere konnten bis zu 4 Tage verkürzte Klinikaufenthaltszeiten und signifikant bessere Entwicklungsparameter durch die Musiktherapie wissenschaftlich bestätigt werden.

Wirkweise der Therapie:

  • Entwicklungsfördernde Stimulation
  • Allgemeine Stressreduktion
  • Unterstützung der Stressregulation beim Frühgeborenen
  • Verbesserung der Mutter/Vater/Kind-Bindung
  • Begleitung bei der Bewältigung des traumatischen Erlebens für Kind und Eltern
  • Erwünschte Gewichtszunahme
  • Verkürzung des Krankenhausaufenthaltes
  • Verbesserung der Kommunikation zwischen Frühgeborenem und Eltern
  • Verhinderung späterer Entwicklungsverzögerungen oder psychischer Störungen
  • Sinnvolle Ergänzung des medizinischen Behandlungsangebotes.

Start

April 2016

Zeitlicher Modus
Vier Stunden in der Woche
Kosten
Für Eltern von Frühgeborenen und Extremfrühchen ist das Angebot kostenfrei

Finanzierung

Anschubfinanzierung durch die Heinrich-Vetter-Stiftung und die Karin und Carl-Heinrich Esser Stiftung. Weitere Unterstützer: Adler helfen Menschen e.V., die BASF-Siedlergemeinschaft, adViva gemeinsam mit der Allianz Versicherung Jürgen Zimmermann aus Sinsheim und vielen privaten Spendern.

Wissenschaftliche Begleitung
Prof. Dr. Dorothee von Moreau von der SRH-Hochschule. https://www.hochschule-heidelberg.de/de/hochschule/hochschulteam/moreau-von-dorothee/

Mehr?
Wollt ihr mehr über die Neonatale Musiktherapie erfahren oder mit eurem Frühchen daran teilnehmen? Nehmt einfach Kontakt zu uns auf.

Links
http://www.musiktherapie.de/index.php?id=504

https://www.regenbogen.de/blogs/blogs/srh/20181030/musiktherapie-fuer-fruehgeborene

Jetzt Spenden! Das Spendenformular ist ein kostenfreier Service von betterplace.org.