Traurige Anlässe

Jeder von uns, der einen geliebten Menschen verloren hat, kennt das Gefühl von großem Verlust, Schmerz und tiefer Trauer. Jedoch erleben wir immer wieder, dass es den Angehörigen und Freunden auch ein Bedürfnis und Trost ist das soziale Engagement des Verstorbenen fortzuführen.

Testaments- oder Erbschaftsspende

In der letzten Lebensdekade rückt die Auseinandersetzung mit dem, was „bleibt“, in greifbare Nähe. Empfinden junge Menschen noch eine nachvollziehbare Scheu vor dieser mit Verlust und Abschied verbundenen Thematik, so wird es für Ältere zu einem wichtigen Anliegen ihre Lieben gut versorgt zu wissen. Wer sich über viele Jahre hinweg für gesellschaftliche Belange engagiert hat und den Wunsch hat, die Zukunft aktiv mitzugestalten, der kann sich mit einer Erbschafts- bzw. Testamentsspende über die Lebenszeit hinaus engagieren. Sollten Sie darüber nachdenken, eine gemeinnützige Organisation wie die Frühchen mit einer Erbschaftsspende zu bedenken, ziehen Sie bitte in einem ersten Schritt den Anwalt Ihres Vertrauens zu Rate. Es ist für uns selbstverständlich, keinerlei Einfluss auf Ihre Entscheidungen zu nehmen und Ihren Willen mit dem gebotenen Höchstmaß an Respekt und Verlässlichkeit umzusetzen. Unser Ziel ist es, dass Ihr Wunsch zu helfen reiche Früchte trägt und Ihr Andenken den Wünschen entsprechend ehrenvoll bewahrt wird.

Kondolenzspende

Sie möchten die geldwerten Kondolenzbekundungen anlässlich eines Trauerfalls in eine Unterstützung für die Frühchen umwandeln oder anstelle von Blumen- und Kranzspenden die Arbeit des Elternkreises Frühgeborene und kranke Neugeborene Mannheim e.V. bedenken? Sprechen Sie uns an.